Vom Hafen der Großen Freiheit in den Hafen der Ehe

Strahlender Sonnenschein, kreischende Möwen, um das Brautpaar herum nichts als glitzerndes Wasser und die Lieblingsmenschen. Unter den Füßen ein strahlend weißes Boot; ein Skipper spricht die Worte, die alles verbinden, und schwups werden die kleinen einmaligen Rettungstrauringe der Wannseehochzeit getauscht. Es darf geküsst werden.

Das ist eine Trauung mitten auf dem Wannsee: ein erstes Liebesversprechen, eine Bestätigung der bestehenden Beziehung, ein kurzer Testlauf, bevor der Hafen der Ehe endgültig angesteuert wird.

Ein kurzer Testlauf? Ja, das Besondere an der Wannseehochzeit ist: Die Ehe dauert genauso lange wie die Reise übers Wasser – wieder an Land ist alles vorbei. Aber die Wannseeehe kann so oft geschlossen werden, wie man möchte. Gefeiert wird mit bis zu zwei Gästen. Eine kleine Crew sorgt dafür, dass das Fest nicht ins Wasser fällt. Wer immer sich traut, sich zu trauen, ist willkommen.